Der junge Tenor Magnus Dietrich ist Mitglied des internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden Berlin, wo er in der vergangenen Spielzeit sein erfolgreiches Debüt als Tamino in Die Zauberflötegeben konnte. In der Spielzeit 2022/23 wird er wieder als Tamino zu erleben sein. Daneben wird er Partien wie den Steuermann im Fliegenden Holländer, den 1. Juden in Salome sowie Lerma in Don Carlo singen.

Mit seinem Repertoire deckt Magnus Dietrich alle Epochen vom Barock über Klassik und Romantik bis hin zur Moderne ab. Hierzu gehören jeweils unter der Leitung von Thomas Guggeis der Junker Spärlich in Die lustigen Weiber von Windsor und Scaramuccio in Ariadne auf Naxos, Erste Parze in Hippolyte et Aricie unter Simon Rattle, Ein Wirt in Der Rosenkavalier unter Simone Young sowie Peter Karpati in Christian Josts Die Arabische Nacht. Magnus Dietrich ist Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. 

Im Konzertbereich sang Magnus Dietrich jüngst Schumanns Das Paradies und die Peri mit der Staatskapelle Berlin unter Marc Minkowski und gastierte hiermit auch in der Hamburger Elbphilharmonie.

Magnus Dietrich pflegt eine rege Konzerttätigkeit und ist Gast so renommierter Festivals wie der Internationalen Hugo Wolf Akademie, dem Bachfest Leipzig, dem Kissinger Sommer, dem Festival de Santes oder der Bachakademie Frankreich. Außerdem führten ihn Konzertreisen zusammen mit dem Solisten-Ensemble Vox Luminis nach Frankreich, Belgien und in die Niederlande. Mit der Dirigentin Johanna Soller verbindet ihn eine rege Zusammenarbeit, u.a. als Mitglied der „capella sollertia“ bei der Konzertreihe „Cantate um 1715“.

Bei dem Label MDG erschien im Mai 2022 eine CD mit Brahms-Duetten zusammen mit der Pianistin Doriana Tchakarova sowie Felicitas und Judith Erb. Magnus Dietrich ist Preisträger des Brixen Classics Young Artists Award 2022.

Der Münchner Tenor studierte Gesang bei KS Prof. Andreas Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater München sowie privat bei Hartmut Elbert. Meisterkurse bei Andrew Watts, Neil Shicoff, Bo Skovhus und Hedwig Fassbender vervollständigen seine Ausbildung.